Winterpause für die „Posching“

Der Betrieb der Donaufähre zwischen Mariaposching und Stephansposching ist seit dem Wochenende  eingestellt. Die Winterpause wird rund einen Monat lang dauern. Auch wenn coronabedingt heuer fünfzehn Prozent weniger Betrieb herrschte, haben fast 50.000 Menschen die Donaufähre genutzt – vor allem Radfahrer, Pendler und Landwirte. Dank des neuen dieselelektrischen Motors kann die Posching bereits am 18. Januar wieder starten – die jährliche Winterpause soll laut dem Landratsamt für anfallende Wartungsarbeiten genutzt werden.