Wiederaufbau des Straubinger Rathauses steht nichts mehr im Wege (SR)

Stadtrat stimmt Rathaus-Plan zu

Dem Wiederaufbau des niedergebrannten Straubinger Rathauses steht nichts mehr im Wege: Der Straubinger Stadtrat hat am Montagabend mit drei Gegenstimmen den Plänen des Architektenbüros Hild und K sowie der Kostenberechnung zugestimmt. Laut der detaillierten Entwurfsplanung sind die Kosten für den Wiederaufbau von zunächst geschätzten 43 Millionen auf 46,5 Millionen Euro gestiegen. Einiges ist bereits geschafft: Das Rathausdach ist geschlossen und auch die Umverlegung der Elektro- und Digitalversorgung ist aktuell im Gange. Insgesamt wird der Wiederaufbau eine Mischung aus Neu und Alt – bemalte Fußböden und barocke Decken, die bei der Freilegung gefunden wurden, werden teilweise wiederhergestellt. Und auch an der Außenfassade wird sich nicht viel verändern. Begonnen wird dem Wiederaufbau im ersten Quartal des kommenden Jahres. Der komplette Aufbau soll insgesamt drei Jahre dauern.