Verleihung des „Weißen Engels“ in Landshut – Auszeichnung von engagierten Bürgern (Landshut/Niederbayern)

Ein weißer Engel für alle Helfer in Niederbayern

 

Das bayerische Gesundheits- und Pflegeministerium hat am Donnerstag in Landshut den „Weißen Engel“ an engagierte Bürgerinnen und Bürger verliehen. Mit dieser Verleihung wird vorbildliches ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Gesundheit und Pflege gewürdigt. Die Übergabe hat Amtschefin Ruth Nowak übernommen. Neun Ehrenamtliche aus ganz Niederbayern bekamen den „Weißen Engel“ und eine Urkunde – darunter zum Beispiel Roswitha Straßer aus Niederviehbach – sie kümmerte sich gut 12 Jahre lang um ihren im Wachkoma liegenden Ehemann. Eberhard Eckart aus Gottfrieding bekam die Auszeichnung, weil er sich um seine demente Frau kümmerte und Elisabeth Eberl aus Regen, weil sie regelmäßig pflegebedürftige Menschen besucht.