Verhandlungsbeginn steht kurz bevor

Nach der Bluttat von Plattling, bei der ein 28-Jähriger im August seine Lebensgefährtin auf offener Straße erstochen hatte, soll bald der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter beginnen. Ein Sprecher des Landgerichts Deggendorf rechnet mit einem Hauptverhandlungstermin noch im 1. Quartal dieses Jahres. Der Tatverdächtige hat sich offenbar bislang nicht zur Tat geäußert. Dem Mann wird vorgeworfen, seine 20-Jährige Lebensgefährtin vor den Augen des eigenen, acht-monatigen Kindes, mit einem großen Messer erstochen zu haben – neben einem Imbissstand am Magdalenenplatz. Das Kind ist mittlerweile bei einer Pflegefamilie.