Urteil im Revisionsprozess „Strohballenmord“ (R/SR)

Nach mehr als einem Monat Verhandlungszeit ist heute das Urteil im sogenannten „Strohballenmord“ gefallen. Der angeklagte Straubinger stand schon zum zweiten Mal vor Gericht. Er soll im Februar 2007 seinen Onkel beraubt und erdrosselt zu haben. Beim ersten Prozess wurde er aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Der Bundes-gerichtshof hatte das Urteil jedoch aufgehoben und den Fall zur Neuverhandlung nach Regensburg zurückgegeben.