Update: Wasserverunreinigung in Deggendorf

Weitherin keine Ergebnisse

Die Stadtwerke Deggendorf sind immer noch auf der Suche nach der Ursache für die Bakterien im städtischen Wassernetz. Derzeit werden verschiedene Rohre gespült und desinfiziert. Die Ursache des Problems kann laut Angaben der Stadtwerke wohl erst in drei bis vier Wochen endgültig lokalisiert werden. Deshalb wird das Trinkwasser in Deggendorf nach wie vor gechlort, muss aber nicht abgekocht werden. Trotz der Chlorierung hat es Trinkwasserqualität. Lediglich Schwangere und Säuglinge sollten gechlortes Wasser nicht über einen längeren Zeitraum zu sich nehmen.