Testfehler in der Arberlandklinik

Die relativ hohe Zahl von positiven Corona-Tests am Wochenende im Arberlandklinikum in Zwiesel ist offenbar auf einen Testfehler zurückzuführen. Wie das Klinikum erklärte, seien die insgesamt 27 Tests falsch-positiv ausgefallen. Die Mitarbeiter wurden mittlerweile bei Nachtestungen negativ getestet.

Wo der Fehler genau lag, ist demnach unklar.

Die jeweiligen Gesundheitsämter haben die betroffenen Mitarbeiter inzwischen wieder aus der Quarantäne entlassen.

Wie in allen Krankenhäusern wird auch das Personal in den Arberlandkliniken mindestens zweimal pro Woche durchgetestet. Deshalb war die Klinikleitung von den 27 positiven Tests am Freitag sehr überrascht, zumal alle Betroffenen symptomfrei waren und auch aus ganz verschiedenen Bereichen kamen.