Stadt und Landkreis prüfen Beitritt zum RVV (Straubing)

Grundlagenstudie untersucht RVV-Ausweitung

Die Stadt Straubing und der Landkreis Straubing-Bogen prüfen einen Beitritt zum Regensburger Verkehrsverbund RVV. Nachdem einige Strecken in der Region bereits seit knapp 2 Jahren zum Verbundsystem gehören, erwägen Stadt und Landkreis nun auch einen generellen Beitritt. Gemeinsam mit den Landkreisen Cham, Neustadt/Waldnaab, Schwandorf, Regensburg und den Städten Weiden und Regensburg beteiligen sie sich dafür an einer entsprechenden Grundlagenstudie. Diese soll noch heuer in Auftrag gegeben werden und bis zum Jahr 2024 abgeschlossen sein. Der Freistaat unterstützt die Bestrebungen und übernimmt rund 90 Prozent der Kosten.