Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 (Hengersberg)

Schwerverletzt im Berufsverkehr

Der Fahrer eines tschechischen Kleintransporters ist am Montagmorgen auf der A3 bei Hengersberg mit „großer Wucht“ in ein Stauende geprallt. Laut Polizei hatte der Mann noch Glück, dass er vor dem Zusammenstoß mit einem Sattelzug noch leicht nach rechts ausweichen konnte – sonst hätte er den Unfall wahrscheinlich nicht überlebt. Der Fahrer wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.
Die Bergungsarbeiten auf der A3 Richtung Deggendorf dauerten einige Stunden lang an.