Never ending Story – neuer Anlauf im Prozess zur mutmaßlichen Wahlfälschung von Geiselhöring

4 Mal musste der Prozess zur Wahlfälschung von Geiselhöring bereits verschoben werden, seit diesem Montagvormittag gibt es nun den fünften Anlauf am Landgericht Regensburg. Der angeklagte Spargelbauer und einige Mitarbeiter sollen bei der Kommunalwahl 2014 Briefwahlstimmzettel von mehr als 400 Erntehelfern ausgefüllt oder diese bei der Stimmabgabe beeinflusst haben. Damit wollten sie laut Anklage den örtlichen CSU-Kandidaten helfen, unter anderem der Ehefrau des Angeklagten. Der Mann bestreitet das.