Neue Struktur für regionale Klärschlammentsorgung

Die Verantwortlichen für den Bau einer Monoklärschlammverbrennungsanlage in Straubing stellen sich neu auf. Darüber hat die Straubinger Energie- und Reststoffverwertungsgesellschaft, kurz SER, am Montagnachmittag im Rahmen einer Presskonferenz informiert. In einer gemeinsamen Projektgesellschaft plant die SER zusammen mit „Bayernwerk Natur“ eine moderne Monoverbrennungsanlage, die ab 2024 in Betrieb gehen soll.