Lange Strafe für „Affen-Geste“

Nach einem rassistischen Vorfall beim Testspiel der Straubing Tigers am Sonntag hat die Deutsche Eishockey Liga mit einer harten Strafe gegen Nationalspieler Daniel Pietta vom ERC Ingolstadt reagiert. Pietta ist für die kommenden neun Test- und Meisterschaftsspiele gesperrt. Zudem wurde gegen den 34-Jährigen eine Geldstrafe in unbekannter Höhe verhängt.

Pietta hatte im Testspiel gegen Straubing eine „Affen-Geste“ in Richtung von Tigers-Verteidiger Sena Acolatse gemacht. Im Anschluss hatte er sich via Instagram entschuldigt.

Die Straubing Tigers nahmen nach Verkündung der Strafe ebenfalls Stellung zu dem Vorfall und erklärten „dieser Vorfall habe nicht nur den Eishockey-Spieler und Menschen Sena Acolatse schwer getroffen, sondern unsere gesamte Organisation.“