Landtagswahlkandidaten stellen sich in Straubinger Werkstätten vor

Am Mittwochnachmittag hatten Menschen mit Beeinträchtigung die Möglichkeit ihre politischen Fragen direkt an einige Landtagswahl-Kandidaten des Wahlkreises Straubing-Bogen zu stellen. In den KJF-Werkstätten Sankt Josef hatten die Politiker die Aufgabe ihre Antworten in leichter Sprache zu formulieren, um den rund 100 Zuhörern eine barrierefreie und verständliche Kommunikation zu ermöglichen. In einer anschließenden Fragerunde konnten noch zusätzlich private Anliegen angesprochen werden. Besonders herausgestochen ist dabei die Problematik des Kopfsteinpflasters in der Straubinger Innenstadt. Am Donnerstag folgt ein ausführlicher Bericht über den Verlauf der Veranstaltung und die politischen Inhalte.