Kräuterbuschbinden (Feldkirchen)

Am Dienstag haben die Landfrauen rund um Kreisbäuerin Claudia Erndl auf ihrem Hof in Feldkirchen ihre traditionellen Kräuterbuschen gebunden. Für die rund 150 Sträuße wurden neben der Königskerze, die sich immer in der Mitte des Straußes befindet, rund 20 weitere Wildkräuter-, Wiesenblumen- und Getreidesorten eingearbeitet. Die Kräuterbuschen werden an Mariä Himmelfahrt geweiht, anschließend getrocknet und aufgehängt, um Mensch und Tier vor Krankheiten zu schützen.