Koks in Bananenkisten: Mammut-Prozess geht zu Ende (LA)

Urteil im Bananenkistenprozess

Das Landgericht Landshut hat gegen die Schmuggler von 1700 Kilogramm Kokain am Mittwoch das Urteil gesprochen: Drei von ihnen müssen für acht Jahre ins Gefängnis, einer für vier Jahre und einer für fünf Jahre. Seit Frühjahr mussten sich die fünf Männer vor dem Landgericht Landshut für den Rauschgiftschmuggel verantworten. Den Ermittlungen zufolge wurden die Drogen von Equador über den Hamburger Hafen nach Deutschland geschmuggelt und von dort in Bananenkisten in Reifelager gebracht. Einige der Kisten landeten allerdings in bayerischen Supermärkten, statt wie geplant in den Niederlanden. So kamen die Ermittler der Bande auf die Spur.