Kinopremiere – „Eine ganz heiße Nummer 2.0“ in Deggendorf

Was in den Bayerischen Großstädten wie München oder Nürnberg schon lange zu einem Grundbedürfnis gehört, ist in vielen ländlicheren Regionen purer Luxus: Schnelles Internet. Genau mit dieser Problematik befasst sich Regisseur Rainer Kaufmann in seinem neuen Film „Eine ganz heiße Nummer 2.0“ – der Fortsetzung des Riesenerfolgs von 2011. Und wie damals wurde auch dieser Film zu großen Teilen in Niederbayern gedreht.