Isarmünd

Eine kleine Ortschaft im Landkreis Deggendorf wird in ein paar Jahren von der Landkarte verschwunden sein: Isarmünd. Und im Namen steckt auch schon das Problem: der Weiler liegt an der Mündung der Isar in die Donau und ist deshalb stark hochwasssergefährdet – und eine Erhöhung der Deiche wäre zu teuer. Deshalb haben die Isarmünder jetzt beschlossen, ihr Dorf aufzugeben.