Horrorfilm – Niederbayer bringt die „Zahnfee“ ins Kino

Kennen Sie das, wenn es Ihnen eiskalt den Rücken herunterläuft? Wenn die Knie schlottern und die Hände zittern? Wenn Ihnen der Schweiß von der Stirn tropft? So geht es vielen, wenn sie sich einen Horrorfilm anschauen. Von großen Hollywood Produktionen wie „Freitag, der 13“, „Chucky, die Mörderpuppe“, „Saw“ oder „Hostel“ haben viele schon gehört oder die Filme auch gesehen – doch nicht nur Amerikaner wissen, wie Gruseln so richtig geht. Auch ein Niederbayer will mit seinem Film schon bald dem ein oder anderen Zuschauer ordentlich das Fürchten lehren. Wir waren bei den Dreharbeiten zur „Zahnfee“ mit dabei.