Hochschule forscht an Batterien der nächsten Generation (Landshut)

Hochschule Landshut forscht an neuen Batterien

 

Die Hochschule Landshut entwickelt in Ruhstorf an der Rott neue Materialen und Batterietechnologien. Ziel der Forschungsarbeit ist es, Elektromobilität sicherer und kostengünstiger zu machen. Daneben forscht die Hochschule auch an Festkörperbatterien, die als aussichtsreiche Nachfolger der etablierten Lithium-Ionen-Technologie gelten, da sie zuverlässiger und auch langlebiger als ihre Vorgänger sind. Das Forschungsprojekt läuft noch bis 2022. Gefördert wird das Vorhaben von der Bayerischen Forschungsstiftung mit insgesamt knapp 1 Million Euro.