Großes Wintersportevent ohne Zuschauer und Journalisten

Zum ersten Mal in seiner Geschichte findet der diesjährige IBU Cup am Arber im Landkreis Regen ab dem morgigen Donnerstag gänzlich ohne Zuschauer und Medienvertreter statt. Für die rund 400 Athleten, 150 Funktionäre, Trainer und Verantwortliche vor Ort eine absolute Ausnahmesituation. Beginnend mit den Einzelrennen am 14. Januar messen sich die Athleten aus 42 Ländern unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der zweithöchsten Wettkampfserie des internationalen Biathlonsports. Die Wettkämpfe im optimal präparierten Hohenzollern-Skistadion bilden den Auftakt in eine verkürzte IBU-Cup-Saison.