Glasfaserausbau im Landkreis Straubing-Bogen und in der Stadt Straubing

Telefon und Internet in Lichtgeschwindigkeit

Das kommunale Telekommunikationsunternehmen R-KOM hat am Mittwoch in der Gemeinde Salching bei einem Pressetermin über die Maßnahmen und Ziele des regionalen Glasfaserausbaus im Landkreis Straubing-Bogen und der Stadt Straubing informiert. Dieses Jahr werden rund 300 Gebäude an das neue Netz angeschlossen. Somit bekommen in und um Straubing rund 4.000 Bürger in rund 2.300 Wohnungen, Büros und Firmengebäuden Telefon- und Internetanschlüsse.

Im Glasfaser-Ausbaugebiet des Unternehmens im Landkreis Straubing-Bogen kommt bislang nur die Gemeinde Aiterhofen annähernd flächendeckend auf eine Internet-Geschwindigkeit von einem Gigabit. Bis Jahresende zieht auch die Kommune Salching in Teilen des Gemeindegebiets nach. Die Gesamtinvestitionssumme der R-KOM und ihrer Infrastrukturpartner beläuft sich in diesem Jahr auf rund 3,5 Millionen Euro.