Gemeinderat lehnt Fassboden-Sanierung ab (Niederalteich)

Kein „Kulturboden“ für die Region?

Mit 7 zu 6 Stimmen hat der Niederalteicher Gemeinderat am Dienstagabend die Pläne über die Sanierung des ehemaligen Fassbodens abgelehnt. Die Gemeinde plant dort, einen Kulturort mit überregionaler Bedeutung zu schaffen. Dafür hat sich Niederalteich bereits vor zwei Jahren um Zuschüsse bei der Regierung beworben – mit Erfolg: 90 Prozent der Kosten für den Umbau würden gefördert. Einige Gemeinderatsmitglieder befürchten nun aber, dass das Projekt trotz alle dem finanziell nicht überschaubar sei und auch die laufenden Kosten zu berücksichtigen seien. Die Zukunft des Kulturbodens ist nun ungewiss – laut Franz Dullinger, einem der Initiatoren, suchen die Befürtworter nun nach alternativen Lösungswegen.