Exkursion Temelin

Erstmals sind nach dem Atomunfall im japanischen Fukushima überhöhte Werte an radioaktivem Cäsium in Reis gemessen worden. Über ein halbes Jahr ist die Atomkatastrophe an den Reaktoren nun her. Wie lange die Auswirkungen noch andauern, ist nicht absehbar. In Deutschland hat der Reaktorumfall zum Umdenken geführt. Anders bei unseren tschechischen Nachbarn. Hier soll das Kraftwerk Temelin ausgebaut werden. Nur rund 160 Kilometer ist es von Deggendorf entfernt. Bei einer Exkursion wollten die Junge Union und die Senioren Union mehr über das heiß diskutierte Atomkraftwerk in Erfahrung bringen.