Einweihung psychiatrische Institutsambulanz der Kinder- u. Jugendpsychiatrie (Zwiesel)

Versorgungslücke geschlossen

An der Arberlandklinik in Zwiesel ist am Donnerstag die neue Ambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie feierlich eröffnet worden. Ein Team aus Psychiatern und Psychotherapeuten kümmert sich hier um Kinder und Jugendliche mit Problemen wie beispielsweise Esstörrungen, Depressionen oder Computerspielsucht. Mit der neuen Ambulanz wird eine Versorgungslücke geschlossen, betroffene Kinder- und Jugendliche mussten bislang zur Behandlung nach Deggendorf fahren. Eingesetzt für die Ansiedlung der Ambulanz in Zwiesel hat sich Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich.