Einhub des Brückenbauteils der „Europa-City-Brücke“ im Hafen (Deggendorf)

Vorbereitungen für spektakulären Brückentransport

Am Mittwochvormittag ist am Deggendorfer Hafen das vorletzte Brückenbauteil für die neu geplante Berliner „Europa-City-Brücke“ montiert worden. Die Maschinenbaufirma STREICHER baut derzeit für die Stadt Berlin eine 77 Meter lange, 4,50 Meter breite und 200 Tonnen schwere Rad-Fußgängerbrücke. Das Besondere dabei: Die ganze Konstruktion wird im Deggendorfer Hafen zusammengesetzt und dann über den Flussweg 1.600 km weit in die Hauptstadt gebracht. Am 6. Oktober soll das Schiff mit samt Europa-City-Brücke aus Deggendorf ablegen und zwölf Tage später sein Ziel erreichen.