Corona-Newsblock vom Mo., 08.02.2021

Sehnsüchtig warten die Menschen auf die Ergebnisse der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwoch, wo über das weitere Lockdown-Vorgehen und mögliche erste Lockerungen gesprochen wird. Zumindest die weiterhin fallenden Inzidenzwerte auch bei uns in der Region lassen hoffen. So liegt inzwischen auch der Dauer-Hotspot Landkreis Regen deutlich unter der 200er Marke bei nun knapp 158 – ein riesen Sprung im Vergleich zum vergangenen Freitag, wo noch 217 zubuche standen. Auch die Landkreise Deggendorf mit jetzt 90, Dingolfing-Landau mit knapp 53 und Straubing-Bogen mit aktuell 67 Fälle je 100.00 Landkreisbewohner in 7 Tagen bestätigen den deutschlandweiten Positivtrend. Die Stadt Straubing ist mittlerweile bei einer Inzidenz von knapp 27 angelangt und damit einzig gelber Fleck im Sendegebiet in der Karte des RKI. Nichtsdestotrotz ist gerade das bayerische Innenministerium in Hab-Acht-Stellung und hat deshalb angekündigt, besonders im Kampf gegen die neuen Corona-Mutanten gerade im Grenzbereich zu Tschechien und Österreich verstärkt zu kontrollieren. Schleierfahnder und noch mehr weitere Polizisten im Einsatz sollen hier die Verbreitung eindämmen. Damit bleiben wir quasi auch in München und blicken unter anderem auf die Neuigkeiten aus dem Kultusministerium.