Corona-Erkrankung als Mahnung – ein Komapatient erzählt seine Geschichte

Es scheint fast so, als spaltet sich unsere Gesellschaft seit dem Corona-Ausbruch immer mehr in zwei Lager. Eines, das die Pandemie ernst nimmt und sich an geltende Hygienevorschriften hält. Das andere verharmlost das Virus und hält sich kaum an die Maßnahmen. Nun kann man ja über gesetzliche Regelungen durchaus streiten und einige mehr, andere weniger sinnvoll finden – unbestreitbar ist allerdings, dass das Virus richtig gefährlich werden kann. Zwei Studiogäste bei NIEDERBAYERN TV können davon aus erster Hand berichten – und das eindringlicher, als ihnen selbst lieb ist.