„Chance Denkmal: Erinnern, Erhalten, Neu denken.“

So lautet das Motto für den 12. Tag des offenen Denkmals im Landkreis Deggendorf am Sonntag, den 13. September. Corona bedingt findet die Veranstaltung heuer aber nur digital statt – und zwar auf der Internetseite des deutschen Denkmalschutzes. Einzelheiten dazu hat Landrat Christian Bernreiter am Dienstag vorgestellt. Auch das Museum Quintana in Künzing beteiligt sich mit einem Video über das römische Amphitheater. Das Stadtarchiv Deggendorf steuert drei digitale Beiträge bei, die sich mit dem Alten Rathaus befassen. Kreisheimatpfleger Florian Jung stellt fünf Kurzfilme über die Kunstsammlung Ostbayern im Spital Hengersberg zur Verfügung. Mit dem deutschlandweiten Tag des offenen Denkmals soll daran erinnert werden, dass Denkmäler ein Stück gelebte Geschichte und Orte der Identifikation sind.