Bilanz nach dem ersten Wochenende – Niederbayern halten sich größtenteils an die Ausgangsbeschränkung

Das Polizeipräsidium Niederbayern hat nach dem ersten Wochenende mit Ausgangsbeschränkung eine im großen und ganzen positive Bilanz gezogen. Insgesamt wurden am Samstag und Sonntag über 3.000 Kontrollen durchgeführt. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf der Einhaltung der Allgemeinverfügung bei Gastronomiebetrieben und Einzelhandelsgeschäften aber auch bei der Ausgangsbeschränkung der Bürger. Am Samstag wurden dabei insgesamt 21 Verstöße festgestellt, die mit einer Anzeige geahndet wurden. Am Sonntag gab es – möglicherweise auch wetterbedingt – mehr Vorfälle. Bei über 1.500 Kontrollen kam es zu insgesamt 69 Verstößen, die jetzt geahndet werden. Wie die Situation im Bäderdreieck ausgesehen hat, Helmut Degenhart hat bei der Bad Griesbacher Polizeiinspektion nachgefragt!