Bezirksklinikum Straubing unter neuer Leitung (Straubing)

Gustl Mollath ist wohl eines der bekanntesten bayerischen Justiz-Opfer. Über sieben Jahre musste er zu Unrecht psychiatrischen Maßregelvollzug über sich ergehen lassen. Die Zeit von 2007 bis 2009 verbrachte er im Bezirksklinikum in Straubing – dort werden seit der Eröffnung 1990 die schwersten Fälle von psychisch- und suchtkranken Menschen behandelt. Seit einiger Zeit erscheint die Straubinger Forensik aber immer häufiger mit Negativ-Schlagzeilen in den Medien – wie erst Anfang November mit dem Tuberkulosefall. Damit soll aber jetzt Schluss sein, denn mit dem Start ins neue Jahr beginnen auch zwei neue Chefärzte ihre Arbeit am BKH.