Begehung mit Behindertenbeirat auf dem GäubodenVolksfest (SR)

Volksfestbegehung der etwas anderen Art

Die Mitglieder des Behindertenbeirates der Stadt Straubing haben am Donnerstag zusammen mit einigen Stadtratsmitgliedern das Gäubodenvolksfest in puncto Barrierefreiheit getestet. Insgesamt wird auf Bayerns zweitgrößtem Volksfest schon länger auf eine gewisse Barrierefreiheit geachtet. So können Rollstuhlfahrer beispielsweise durch extra angefertigte Rampen in’s Zelt kommen und auf ausgewiesenen Sitzplätzen ihr Bier genießen. Im Festzelt Weckmann‘s sollen im kommenden Jahr beispielsweise kürzere Bierbänke an einigen Tischen den Aufenthalt für Rollstuhlfahrer noch angenehmer machen, so der Festwirt.