Aufhängen des Hungertuches in der Pfarrkirche St. Martin (Deggendorf)

Hungertuch aufgehängt

Das Hungertuch des Offenberger Künstlers Günter Reinhardt ist am Dienstagnachmittag feierlich in der Martinskirche in Deggendorf aufgehängt worden. Unter dem Motto „Verantwortung“ pinselte der Bilderhauer, Keramiker und Grafiker seit letzter Woche Montag die minimalistische Kunst auf die acht Quadratmeter große Papierbahn. Den Auftrag dafür erhielt der 70-Jährige vom Diakon der St. Martins Kirche, Sebastian Nüsl. Denn dieser wollte – aufgrund der aktuell schwierigen Zeit – eine individuelle Kunst in der Fastenzeit in der Kirche hängen sehen.