Arbeitsmarktzahlen für September 2019 (Niederbayern)

Weiterhin gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt

Der bayerische Arbeitsmarkt befindet sich weiterhin in robuster Verfassung. Mit 2,8 Prozent lag die Arbeitslosenquote im September um 0,1 Prozentpunkte unter dem Wert des Vormonats – und damit auf dem Rekordniveau des Vorjahres. Damit herrsche laut Bayerns Arbeitsministerin Kerstin Schreyer weiterhin Vollbeschäftigung.

 

Blicken wir nun auf den regionalen Arbeitsmarkt:

 

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Passau ist die Zahl der Personen ohne Beschäftigung auf 4.637 zurückgegangen – 5,4 Prozent weniger als noch im Vormonat. Die Quote liegt damit aktuell bei 2,6 Prozent und somit um 0,1 Prozentpunkte niedriger als im August. Im Vergleich zum Vorjahresmonat blieb die Arbeitslosenquote allerdings unverändert.

 

Auch die Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen meldet Positives: Die Zahl der Erwerbslosen ging gegenüber August 2019 um 406 Personen auf aktuell 7.582 zurück. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind die Arbeitslosenzahlen jedoch um 7,1 Prozent angestiegen. Im September betrug die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk 2,9 Prozent. Sie liegt damit um 0,1 Prozentpunkte niedriger als noch im August, aber um 0,2 Prozentpunkte höher als im Vorjahr.

 

Zu guter letzt noch der Blick in den Agenturbezirk Deggendorf: Hier ist die Zahl der erwerbslosen Männer und Frauen im Vergleich zum Vormonat um 5,1 Prozent auf derzeit 5.070 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt dadurch aktuell bei 2,5 Prozent und somit 0,2 Prozentpunkte unter dem August-Wert.