Arbeitsmarkt zieht wieder an

Die zuletzt positiven Corona-Entwicklungen schlagen sich auch weiterhin auf den Arbeitsmarkt nieder. So ist die Zahl der Arbeitslosen im letzten Monat um knapp 6 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Juni letzten Jahres sogar um 12 Prozent. Aktuell sind circa 6.300 Menschen im Agenturbezirk Deggendorf ohne Job, das macht eine Quote von 3,2 Prozent. Einziger Wehrmutstropfen ist die hohe Zahl an Langzeitarbeitslosen. Dieser Wert ist zwar auch leicht rückläufig, aber immer noch um knapp 60 Prozent höher als im Vorjahr. Ebenso anhaltend ist der Trend der stetig steigenden Zahl an offenen Stellen. So sind im Moment über 3.100 Arbeitsplätze bei der Agentur für Arbeit gemeldet. Das bedeutet ein Plus von 6 Prozent zum Mai. Auch die Ausbildungsbereitschaft ist weiterhin ungebrochen. Das Angebot an Ausbildungsplätzen wurde trotz Corona nicht heruntergefahren, so die Agentur.