Antikörper-Studie in Straubing – im Gespräch mit Oberbürgermeister Markus Pannermayr

Nach Kupferzell in Baden-Würtemberg ist am Dienstag in Bad Feilnbach im Landkreis Rosenheim die nächste Anitkörper-Studie zum Coronavirus gestartet. Und die dritte Studie, auch das wissen wir seit dieser Woche, will das Robert-Koch-Institut in Straubing durchführen. Die Stadt hatte sich aktiv dafür beworben. Manuel Krüger hat sich darüber am Mittwoch mit Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr unterhalten – und auch die Entscheidung zum geplanten „Gäubodenvolksfest im Kleinformat“ war dabei ein Thema.