Am Sägewerk gibt’s jetzt Schranken (Furthof)

Vertreter der Länderbahn und der Gemeinden Geiersthal und Teisnach haben am Freitagmorgen eine neue Schrankenanlage in Furthof in Betrieb genommen. Nach zwei Monaten Bauzeit ist der Bahnübergang dort nun mit Ampeln und Halbschranken ausgestattet. Rund eine Million Euro hat der Umbau gekostet. Früher war dieser Bahnübergang auf der Strecke Gotteszell-Viechtach nur mit Andreaskreuzen gesichert – die Zugführer mussten Pfeifsignale abgegeben, wenn sie sich dem Übergang genähert haben. Das ist jetzt nicht mehr nötig.