Alarmstufe Rot – Künstler machen auf ihre prekäre Situation aufmerksam

Morgens Musik im Radio hören, mittags ein Buch lesen, abends vor dem Fernseher Netflix schauen – das alles und noch vieles mehr bereitet uns Freude und unterhält uns. Was wäre aber, wenn es das alles plötzlich nicht mehr gäbe. Tristesse, Stille und Langeweile würde herrschen. Und genau so sieht es aktuell bei den Künstler aus. Keiner dieser kreativen Köpfe kann wirklich seiner Tätigkeit nachgehen. Ein Regisseur und Fotograf aus Plattling hat deswegen eine Aktion gestartet, um die Kunst zu retten.