Aiwanger zur Windkraftoffensive in Bayern (Niederbayern/Ergolding)

Mehr Windräder für Bayern

Das fordert der Bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Denn der Neubau von Windrädern ist in Bayern stark zurückgegangen. Hauptgrund dafür ist die sogenannte 10 H Regelung. Laut dieser muss der Abstand von Windkraftanlagen zu Wohnsiedlungen das 10fache der Höhe des Windrads betragen. Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger verspricht nun aber Veränderungen.

O-Ton: Hubert Aiwanger, FW, bay. Wirtschaftsminister

Möchte über 100 Windräder bauen, trotzdem des eine oder andere Windrad in Bayern noch aufstellen.

So soll zum Beispiel in Pfettrach im Landkreis Landshut – nach langen Diskussionen – ein neues Windrad gebaut werden. Allerdings mit Abstrichen. Statt ursprünglich geplanten zwei, entsteht nun ein kleineres, mit niedrigerem Ertrag. Und auch in Hauzenberg im Landkreis Passau ist die Planung von vier Windrädern ein heiß diskutiertes Thema.