Abmontage des Turmkreuz der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (DEG)

Turmkreuz abmontiert

Am Dienstag wurde das rund 4 Meter große Turmkreuz der Deggendorfer Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in rund 70 Meter Höhe abmontiert. Denn im Februar 2020 entstand ein Sturmschaden an der Westseite der Kirche. Dabei wurde unter anderem die Verblechung abgedeckt.Eine ganze Turmsanierung wäre zu aufwendig gewesen. Deshalb haben die Verantwortlichen nach einer Lösung gesucht, wie das Turmkreuz auch ohne Gerüst abmontiert werden kann. So hat man sich dafür entschieden, dass das ein paar hundert Kilo schwere Kreuz mit Hilfe eines Krans und einer besetzten Gondel abmontiert werden soll. Dafür musste es in einzelne Stücke zerlegt werden. Die Kosten für dieses Projekt belaufen sich auf rund 70.000 Euro. Davon werden rund 50 Prozent von der Diözese Regensburg übernommen. Ca. 8.000 Euro übernimmt die Stadt Deggendorf. Voraussichtlich im Frühjahr soll das Turmkreuz wieder seinen Platz auf der Kirche einnehmen.